Lutherstraße 4a
Dieser Neubau für das zwei- te Wohnprojekt im Goethe- Quartier wurde an der Kreuz- ung der Lutherstraße mit der Stormstraße errichtet. Bis zum Frühjahr 2011 stand dort ein Eckhaus aus der Gründerzeit, das nach einem Brand in der Nacht vom 7. auf den 8. De- zember 2007 unbewohnbar geworden war. Infolge einer Rauchgasdurchzündung hatte das Feuer im zweiten Ober- geschoss des leerstehenden Mehrfamilienhauses explo- sionsartig auf den gesamten Dachstuhl übergegriffen, der beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in voller Ausdehnung brannte. Im Februar 2011 begannen die Vorbereitungen für den Abriss der Brandruine. Im Monat darauf erinnerte nach wenigen Tage nur noch ein großer Schutthaufen daran, dass hier einmal ein Altbau aus der Gründerzeit gestanden hatte. Mit der Entscheidung zum Abriss der Brandruine waren auch die Tage des kleineren Nachbarhauses in der Stormstraße gezählt: In Erwartung, dass sich ein größeres Eckgrundstück leichter an einen möglichen Investor für einen Neubau vermarkten lassen würde, wurde beschlossen, das Nachbargebäude gleich mit abzureißen. Im April 2011 waren die beiden Gebäude Geschichte.
"Wohnprojekt Lehe" in der Lutherstraße 4a
Im Februar 2014 begannen die Gründungsarbeiten für einen Neubau der "Städtischen Wohnungsgesellschaft Bremerhaven" (StäWoG), der Mitte 2015 fertiggestellt wurde. Nach dem bereits seit 2005 bestehenden Wohnprojekt in der Goethestraße 43 realisierte die StäWoG mit ihrem Neubau ein zweites Wohnprojekt im Goethe-Quartier. Die Hoffnungen auf eine architektonische Integration des Neubaus in das bestehende gründerzeitliche Umfeld erfüllten sich allerdings leider nicht. Davon abgesehen schuf die StäWoG - gut sieben Jahre nach dem Brand - mit ihrem Neubau für das Wohnprojekt an dieser Stelle jedoch eine deutliche Aufwertung für das Goethe-Quartier. Mehr über das Wohnprojekt erfahren Sie auf den Internetseiten des "Wohnprojekts Lehe".
Eigentümerstandortgemeinschaft Lehe e.V. ‒ Verein Wohnungsvermarktungsnetzwerk
E-Mail: info@esglehe.de
Lutherstraße 4a
Dieser Neubau für das zweite Wohnprojekt im Goethe-Quartier wurde an der Kreuzung der Lutherstraße mit der Stormstraße errichtet. Bis zum Frühjahr 2011 stand dort ein Eckhaus aus der Gründerzeit, das nach einem Brand in der Nacht vom 7. auf den 8. Dezember 2007 un- bewohnbar geworden war. Infolge einer Rauchgasdurchzündung hatte das Feuer im zweiten Obergeschoss des leerstehenden Mehrfamilien- hauses explosionsartig auf den gesamten Dachstuhl übergegriffen, der beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in voller Ausdehnung brannte. Im Februar 2011 begannen die Vorbereitungen für den Abriss der Brandruine. Im Monat darauf erinnerte nach wenigen Tage nur noch ein großer Schutthaufen daran, dass hier einmal ein Altbau aus der Gründerzeit gestanden hatte. Mit der Entscheidung zum Abriss der Brandruine waren auch die Tage des kleineren Nachbarhauses in der Stormstraße gezählt: In Erwartung, dass sich ein größeres Eckgrund- stück leichter an einen möglichen Investor für einen Neubau vermark- ten lassen würde, wurde beschlossen, das Nachbargebäude gleich mit abzureißen. Im April 2011 waren die beiden Gebäude Geschichte.
Im Februar 2014 begannen die Gründungsarbeiten für einen Neubau der "Städtischen Wohnungsgesellschaft Bremerhaven" (StäWoG), der Mitte 2015 fertiggestellt wurde. Nach dem bereits seit 2005 bestehen- den Wohnprojekt in der Goethestraße 43 realisierte die StäWoG mit ihr- em Neubau ein zweites Wohnprojekt im Goethe-Quartier. Die Hoffnung- en auf eine architektonische Integration des Neubaus in das bestehen- de gründerzeitliche Umfeld erfüllten sich allerdings leider nicht. Davon abgesehen schuf die StäWoG - gut sieben Jahre nach dem Brand - mit ihrem Neubau für das Wohnprojekt an dieser Stelle jedoch eine deutl- iche Aufwertung für das Goethe-Quartier. Mehr über das Wohnprojekt erfahren Sie auf den Internetseiten des "Wohnprojekts Lehe".
E-Mail: info@esglehe.de
Dieser Neubau für das zweite Wohn- projekt im Goethe-Quartier wurde an der Kreuzung der Lutherstraße mit der Stormstraße errichtet. Bis zum Frühjahr 2011 stand dort ein Eckhaus aus der Gründerzeit, das nach einem Brand in der Nacht vom 7. auf den 8. Dezember 2007 unbewohnbar geworden war. Infol- ge einer Rauchgasdurchzündung hatte das Feuer im zweiten Obergeschoss des leerstehenden Mehrfamilienhauses explosionsartig auf den gesamten Dach- stuhl übergegriffen, der beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in voller Aus- dehnung brannte. Im Februar 2011 begannen die Vorbe- reitungen für den Abriss der Brandruine. Im Monat darauf erinnerte nach wenigen Tage nur noch ein großer Schutthaufen daran, dass hier einmal ein Altbau aus der Gründerzeit gestanden hatte. Mit der Entscheidung zum Abriss der Brand- ruine waren auch die Tage des kleineren Nachbarhauses in der Stormstraße ge- zählt: In Erwartung, dass sich ein grö- ßeres Eckgrundstück leichter an einen möglichen Investor für einen Neubau vermarkten lassen würde, wurde be- schlossen, das Nachbargebäude gleich mit abzureißen. Im April 2011 waren die beiden Gebäude Geschichte.
Im Februar 2014 begannen die Grün- dungsarbeiten für einen Neubau der "Städtischen Wohnungsgesellschaft Bremerhaven" (StäWoG), der Mitte 2015 fertiggestellt wurde. Nach dem bereits seit 2005 bestehenden Wohn- projekt in der Goethestraße 43 reali- sierte die StäWoG mit ihrem Neubau ein zweites Wohnprojekt im Goethe- Quartier. Die Hoffnungen auf eine archi- tektonische Integration des Neubaus in das bestehende gründerzeitliche Umfeld erfüllten sich allerdings leider nicht. Da- von abgesehen schuf die StäWoG - gut sieben Jahre nach dem Brand - mit ihr- em Neubau für das Wohnprojekt an die- ser Stelle jedoch eine deutliche Aufwert- ung für das Goethe-Quartier. Mehr über das Wohnprojekt erfahren Sie auf den Internetseiten des "Wohnproj- ekts Lehe".
ESG Lehe e.V. ‒ Verein
E-Mail: info@esglehe.de
Wohnumfeld
Wohnumfeld
Lutherstraße 4a
Gründerzeit Quartier