Heinrichstraße 34 - #H34: Vario-Wohnraum für Studierende
Der Plan scheiterte unter anderem daran, dass es aufgrund der starken Neigung des Gebäudes in Richtung Hof nicht möglich war, außen an der Rückwand einen Fahrstuhl zu installieren. Da- her fiel die Entscheidung das Gründerzeithaus abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen.
Neubau für das Vario-Wohnprojekt "#H34" in der Heinrichstraße 34
Mitte März 2020 brachte die StäWoG ein weiteres innova- tives Projekt im Bereich Uh- land-, Goethe- und Heinrich- straße zum Abschluss. In der Heinrichstraße hatte sie das Haus Nr. 34 gekauft, das sie ursprünglich sanieren und für die Nutzung durch Studier- ende an der Hochschule Bre- merhaven einrichten und aus- statten wollte.
Das neue Wohnheim für Studierende ist als variabler Wohnraum konzipiert. Neun "Vario-Wohn- ungen" bieten Platz für Wohngemeinschaften, bzw. für insgesamt bis zu 26 Personen. Ebenfalls zum Konzept gehört eine Kooperation mit der benachbarten "Goethe 45" in der Goethestraße und der Schule am Ernst-Reuter-Platz. Studierende können den Co-Working-Space der "Goethe 45" nutzen und haben die Möglichkeit, Lernpatenschaften für Schüler der Schule am Ernst-Reu- ter-Platz zu übernehmen und dafür kostengünstiger zu wohnen. Das variable Wohnraumkonzept ließe sich bei Bedarf später einmal auch auch an die Bedürfnis- se von Senioren oder Menschen mit Handycap anpassen und ist damit - im Sinne des Wortes - "zukunftsweisend".
Das ursprüngliche, verwahrloste Haus in der Heinrichstraße 34
Eigentümerstandortgemeinschaft Lehe e.V. ‒ Verein Wohnungsvermarktungsnetzwerk
E-Mail: info@esglehe.de
Heinrichstraße 34 - #H34: Vario-Wohnraum für Studierende
Mitte März 2020 brachte die StäWoG ein weiteres innovatives Projekt im Bereich Uhland-, Goethe- und Heinrichstraße zum Abschluss. In der Heinrichstraße hatte sie das Haus Nr. 34 gekauft, das sie ursprünglich sanieren und für die Nutzung durch Studierende an der Hochschule Bremerhaven einrichten und ausstatten wollte. Der Plan scheiterte unter anderem daran, dass es aufgrund der starken Neigung des Gebäudes in Richtung Hof nicht möglich war, außen an der Rückwand einen Fahrstuhl zu installieren. Daher fiel die Entschei- dung das Gründerzeithaus abzureißen und durch einen Neubau zu er- setzen.
Das neue Wohnheim für Studierende ist als variabler Wohnraum konzi- piert. Neun "Vario-Wohnungen" bieten Platz für Wohngemeinschaften, bzw. für insgesamt bis zu 26 Personen. Ebenfalls zum Konzept gehört eine Kooperation mit der benachbarten "Goethe 45" in der Goethestra- ße und der Schule am Ernst-Reuter-Platz. Studierende können den Co- Working-Space der "Goethe 45" nutzen und haben die Möglichkeit, Lernpatenschaften für Schüler der Schule am Ernst-Reuter-Platz zu übernehmen und dafür kostengünstiger zu wohnen. Das variable Wohnraumkonzept ließe sich bei Bedarf später einmal auch auch an die Bedürfnisse von Senioren oder Menschen mit Handy- cap anpassen und ist damit - im Sinne des Wortes - "zukunftsweisend".
Neubau für das Vario-Wohnprojekt "#H34" in der Heinrichstraße 34
Das ursprüngliche, verwahrloste Haus in der Heinrichstraße 34
E-Mail: info@esglehe.de
Mitte März 2020 brachte die StäWoG ein weiteres innovatives Projekt im Bereich Uhland-, Goethe- und Heinrichstraße zum Abschluss. In der Heinrichstraße hatte sie das Haus Nr. 34 gekauft, das sie ursprünglich sanieren und für die Nutzung durch Studierende an der Hoch- schule Bremerhaven einrichten und aus- statten wollte.
Das neue Wohnheim für Studierende ist als variabler Wohnraum konzipiert. Neun "Vario-Wohnungen" bieten Platz für Wohngemeinschaften, bzw. für insge- samt bis zu 26 Personen. Ebenfalls zum Konzept gehört eine Kooperation mit der benachbarten "Goethe 45" in der Goe- thestraße und der Schule am Ernst-Reu- ter-Platz. Studierende können den Co- Working-Space der "Goethe 45" nutzen und haben die Möglichkeit, Lernpaten- schaften für Schüler der Schule am Ernst-Reuter-Platz zu übernehmen und dafür kostengünstiger zu wohnen. Das variable Wohnraumkonzept ließe sich bei Bedarf später einmal auch auch an die Bedürfnisse von Senioren oder Menschen mit Handycap anpassen und ist damit - im Sinne des Wortes - "zukunftsweisend".
Neubau für das Vario-Wohnprojekt "#H34" in der Heinrichstraße 34
Das ursprüngliche, verwahrloste Haus in der Heinrichstraße 34
ESG Lehe e.V. ‒ Verein
E-Mail: info@esglehe.de
Wohnumfeld
Wohnumfeld
Heinrichstraße 34
Gründerzeit Quartier