Klimameile Goethe-Quartier Um den weiteren Anstieg der mittleren globalen Temperatur infolge des Klimawandels möglichst unterhalb von 1,5 Grad (bezogen auf 1990) zu stabilisieren, wurden im Klimaschutzabkommen von Paris Ziele verabredet, die zu festgelegten Zeitpunkten erreicht werden müssen. Ein maßgebliches Zwischenziel ist das Jahr 2030. Bis dahin sollen erste Maßnahmen auf dem Weg in eine Welt ohne fossile Brennstoff-Emissionen messbare Erfolge vorweisen. Damit die für 2030 verabredeten Ziele zum Klimaschutz erreicht werden können, müssen dafür notwendige Maßnahmen zeitnah auf den Weg gebracht werden. Das dafür verbleibende Zeitfenster wird immer kleiner: Aktuell sind es nur noch rund neun Jahre. Ein Beispiel dafür, wie nachhaltige Maßnahmen gegen den Klimawandel auf Quartiersebene initiiert werden können, ist das Projekt "Klimameile Alte Bürger", über das auch in der Nordsee- Zeitung berichtet wurde. In einer Online-Informationsveranstaltung der "Klimameile Alte Bürger" ging es unter anderem um die Wärmedämmung der Häuser mit ihren Schmuckfassaden aus der Gründerzeit und die Gebäudeheizung ohne fossile Brennstoffe (Erdöl, Erdgas). Für die energetische Gebäudesanierung hat die Bundesregierung Vorgaben für Immobilieneigentümer festgelegt. In der Informationsveranstaltung wurde eine Möglichkeit zur finanziellen Förderung - unter anderem durch die "Kreditanstalt für Wiederaufbau" (KfW) - aufgezeigt, durch die Eigentümer im Projektgebiet deutlich entlastet werden können. In Zusammenarbeit mit der Quartiersmeisterei Lehe und dem Klimabüro Bremerhaven veranstaltet die ESG-Lehe einen Online-Workshop, dessen Ergebnisse die Grundlage für eine "Klimameile Goethe-Quartier" bilden sollen. Um möglichst viele Facetten für den geplanten Antrag bei der KfW, zunächst für einen dafür benötigten Projektmitarbeiter, aufnehmen zu können, bitten die Veranstalter um eine rege Teilnahme. Die Einwahldaten werden noch bekannt gegeben. Da sich die 7-Tage-Inzidenz in Bremerhaven erfreulich entwickelt, wird derzeit parallel zu den laufenden Vorbereitungen für eine Online-Veranstaltung auch die Möglichkeit für eine Präsenzveranstaltung in Bremerhaven geprüft. Sofern es bei einer Online-Veranstaltung bleibt, steht der Termin bereits fest: Workshop "Klimameile Goethe-Quartier" am 21.6.2021 um 18:00 Uhr Zum Weiterlesen: Klimameile Alte Bürger
Veranstaltungen:
Eigentümerstandortgemeinschaft Lehe e.V. ‒ Verein Wohnungsvermarktungsnetzwerk
E-Mail: info@esglehe.de
Klimameile Goethe-Quartier Um den weiteren Anstieg der mittleren globalen Temperatur infolge des Klimawandels möglichst unterhalb von 1,5 Grad (bezogen auf 1990) zu stabilisieren, wurden im Klimaschutzabkommen von Paris Ziele verabredet, die zu festgelegten Zeitpunkten erreicht werden müssen. Ein maßgebliches Zwischenziel ist das Jahr 2030. Bis dahin sollen erste Maßnahmen auf dem Weg in eine Welt ohne fossile Brennstoff- Emissionen messbare Erfolge vorweisen. Damit die für 2030 verabredeten Ziele zum Klimaschutz erreicht werden können, müssen dafür notwendige Maßnahmen zeitnah auf den Weg gebracht werden. Das dafür verbleibende Zeitfenster wird immer kleiner: Aktuell sind es nur noch rund neun Jahre. Ein Beispiel dafür, wie nachhaltige Maßnahmen gegen den Klimawandel auf Quartiersebene initiiert werden können, ist das Projekt "Klimameile Alte Bürger", über das auch in der Nordsee-Zeitung berichtet wurde. In einer Online-Informationsveranstaltung der "Klimameile Alte Bürger" ging es unter anderem um die Wärmedämmung der Häuser mit ihren Schmuckfassaden aus der Gründerzeit und die Gebäudeheizung ohne fossile Brennstoffe (Erdöl, Erdgas). Für die energetische Gebäudesanierung hat die Bundesregierung Vorgaben für Immobilieneigentümer festgelegt. In der Informationsveranstaltung wurde eine Möglichkeit zur finanziellen Förderung - unter anderem durch die "Kreditanstalt für Wiederaufbau" (KfW) - aufgezeigt, durch die Eigentümer im Projektgebiet deutlich entlastet werden können. In Zusammenarbeit mit der Quartiersmeisterei Lehe und dem Klimabüro Bremerhaven veranstaltet die ESG-Lehe einen Online-Workshop, dessen Ergebnisse die Grundlage für eine "Klimameile Goethe-Quartier" bilden sollen. Um möglichst viele Facetten für den geplanten Antrag bei der KfW, zunächst für einen dafür benötigten Projektmitarbeiter, aufnehmen zu können, bitten die Veranstalter um eine rege Teilnahme. Die Einwahldaten werden noch bekannt gegeben. Da sich die 7-Tage-Inzidenz in Bremerhaven erfreulich entwickelt, wird derzeit parallel zu den laufenden Vorbereitungen für eine Online- Veranstaltung auch die Möglichkeit für eine Präsenzveranstaltung in Bremerhaven geprüft. Sofern es bei einer Online-Veranstaltung bleibt, steht der Termin bereits fest: Workshop "Klimameile Goethe-Quartier" •am 21.6.2021 •um 18:00 Uhr Zum Weiterlesen: Klimameile Alte Bürger
Veranstaltungen
E-Mail: info@esglehe.de
Klimameile Goethe-Quartier Um den weiteren Anstieg der mittleren globalen Temperatur infolge des Klimawandels möglichst unterhalb von 1,5 Grad (bezogen auf 1990) zu stabilisieren, wurden im Klimaschutzabkommen von Paris Ziele verabredet, die zu festgelegten Zeitpunkten erreicht werden müssen. Ein maßgebliches Zwischenziel ist das Jahr 2030. Bis dahin sollen erste Maßnahmen auf dem Weg in eine Welt ohne fossile Brennstoff-Emissionen messbare Erfolge vorweisen. Damit die für 2030 verabredeten Ziele zum Klimaschutz erreicht werden können, müssen dafür notwendige Maßnahmen zeitnah auf den Weg gebracht werden. Das dafür verbleibende Zeitfenster wird immer kleiner: Aktuell sind es nur noch rund neun Jahre. Ein Beispiel dafür, wie nachhaltige Maß- nahmen gegen den Klimawandel auf Quartiersebene initiiert werden können, ist das Projekt "Klimameile Alte Bürger", über das auch in der Nordsee-Zeitung berichtet wurde. In einer Online-Informa- tionsveranstaltung der "Klimameile Alte Bürger" ging es unter anderem um die Wärmedämmung der Häuser mit ihren Schmuckfassaden aus der Gründerzeit und die Gebäudeheizung ohne fossile Brennstoffe (Erdöl, Erdgas). Für die energetische Gebäudesanierung hat die Bundesregierung Vorgaben für Immobilieneigentümer festgelegt. In der Informationsveranstaltung wurde eine Möglichkeit zur finanziellen Förderung - unter anderem durch die "Kreditanstalt für Wiederaufbau" (KfW) - aufgezeigt, durch die Eigentümer im Projektgebiet deutlich entlastet werden können. In Zusammenarbeit mit der Quartiers- meisterei Lehe und dem Klimabüro Bremerhaven veranstaltet die ESG-Lehe einen Online-Workshop, dessen Ergeb- nisse die Grundlage für eine "Klimameile Goethe-Quartier" bilden sollen. Um mög- lichst viele Facetten für den geplanten Antrag bei der KfW, zunächst für einen dafür benötigten Projektmitarbeiter, auf- nehmen zu können, bitten die Veran- stalter um eine rege Teilnahme. Die Einwahldaten werden noch bekannt gegeben. Da sich die 7-Tage-Inzidenz in Bremer- haven erfreulich entwickelt, wird derzeit parallel zu den laufenden Vorbereitungen für eine Online-Veranstaltung auch die Möglichkeit für eine Präsenzveranstal- tung in Bremerhaven geprüft. Sofern es bei einer Online-Veranstaltung bleibt, steht der Termin bereits fest: Workshop "Klimameile Goethe-Quartier" am 21.6.2021 um 18:00 Uhr Zum Weiterlesen: Klimameile Alte Bürger
Veranstaltungen
ESG Lehe e.V. ‒ Verein
E-Mail: info@esglehe.de